Blog

Heiter, weil wolkig: Wie funktioniert smartes telefonieren in der Cloud?

Aktuelle Lösungen rund um Cloud Telefonie, PBX Telefonanlagen und arbeiten mit Collaboration Anwendungen.

Endgeräte

Bessere Sprachqualität: VoIP gehört zum guten Ton

 
VoIP bietet eine weitaus bessere Sprachqualität, als die herkömmliche Telefonleitung. Endlich sind glasklare Gespräche mit Kollegen, Kunden und Partnern möglich. Mehr über die hohe Audioqualität von VoIP Sprachqualität, wovon sie in der Praxis abhängt und was Sie bei Problemen mit der VoIP Sprachqualität tun können erfahren Sie im folgenden Artikel.

 

Was macht die VoIP-Sprachqualität besser?

Die Menschheit ist Jahrzehnte mit analoger Telefonie ausgekommen, aber die Verständlichkeit war nie die beste. So lassen sich beispielsweise die Laute F und S nur schwer unterscheiden. Bei Gesprächen von höchster Wichtigkeit kann das kritisch werden. Die Klangqualität hängt vom übertragenen Frequenzspektrum ab. Das analoge Telefonnetz überträgt nur Frequenzen von zirka 300 Hz bis 3,4 kHz. Die menschliche Sprache reicht jedoch ungefähr von 80 Hz bis 12 kHz. Daher der muffige Trichterklang analoger Telefonleitungen. Es kommt gerade mal das durch die Leitung, was für die Verständlichkeit am nötigsten ist. Abhilfe schafft die Telefonie über das Internet (Voice over IP, kurz VoIP). DSL-Leitungen übertragen Sprachpakete, die ein deutlich größeres Spektrum abdecken. Damit sind glasklare Gespräche möglich, wenn beide Seiten HD-fähige Endgeräte nutzen. Der Trichter verschwindet und Ihr Gesprächspartner scheint direkt neben Ihnen zu sitzen.

Wovon hängt die VoIP Sprachqualität ab?

VoIP-Verbindungen sind komplex und ihre Sprachqualität hängt von mehreren Faktoren ab. IP-Telefone können auf verschiedenste Weise eingebunden sein. Ob über LAN, WLAN oder das Mobilnetz – bei jeder Anschlussmöglichkeit gibt einiges zu beachten. An beiden Enden der Leitung haben die folgenden Faktoren Einfluss auf die VoIP Sprachqualität.

Qualität und Empfang der Endgeräte

In den VoIP- Endgeräten der Hersteller finden sich Mikrofone, Lautsprecher und andere Hardware verschiedenster Qualität. Es empfiehlt sich, verschiedene Geräte vor dem Kauf zu testen. Beim Betrieb schnurloser Telefone können zudem Störsignale (von Starkstromleitungen, Mikrowellen oder Monitoren) oder eine mangelhafte Abdeckung Probleme bereiten.

Bandbreite der Internetverbindung

Da VoIP die Internetanbindung nutzt, ist deren Stabilität und Bandbreite besonders wichtig für die VoIP-Sprachqualität. Ein qualitativ hochwertiges Gespräch ist ab 100 kBit pro Sekunde (jeweils für Up- und Download) möglich. Deshalb sind SDSL-Leitungen besser für die VoIP-Telefonie geeignet als ADSL-Leitungen. Letztere verfügen über deutliche Unterschiede bei den Download- und Uploadraten. Prüfen Sie die tatsächliche Bandbreite Ihres Anschlusses und berücksichtigen Sie auch die Auslastung der Datenleitung in Ihrem Unternehmen.

Tatsächliche Bandbreite

Ist eine stabile Verbindung mit ausreichender Bandbreite vorhanden und befindet sich das fehlerfreie Netzwerk auf aktuellem Stand, könnte das Problem beim Provider liegen. In diesem Fall sollten Sie Ihren Provider kontaktieren.

Netzwerkkomponenten und Verkabelung

Netzwerkkomponenten wie Router, Switch oder Firewall haben enormen Einfluss auf die VoIP Sprachqualität, da sie die Sprachpakete über das Internet übertragen. Hohe Paketlaufzeiten, Jitter (eine ungenaue Synchronisierung) oder gar Paketverluste führen zum Stottern, zu Verzögerungen oder dem zeitweisen Ausfall der Verbindung. Wir raten Unternehmen ausschließlich zu hochwertigen Geräten für professionelle Anwendungen, denn nicht alle Produkte für Privatkunden bringen die nötigen Voraussetzungen für eine einwandfreie VoIP-Sprachqualität mit, wenn das Netzwerk stark ausgelastet ist. Alter und Qualität der Kabel spielen ebenfalls eine große Rolle für stabile VoIP-Verbindungen. Setzen Sie mindestens auf Netzwerkkabel der Klasse Cat 5e.

Telefonanlagentyp

Bei jedem Anlagentyp gibt es besonders kritische Punkte zu berücksichtigen, um eine reibungslose VoIP-Telefonie zu gewährleisten.

AnlagentypKritische Punkte
Hardware-Anlagefehlerfreie Verkabelung
Software-Anlage auf Servergenügend Arbeits- und Festspeicher
Softphone am PCgenügend Rechnerleistung
Cloud-Anlagestarkes Verteilungssystem bei hoher Auslastung (Redundanz)

 

Was sind mögliche Fehlerquellen?

Die Gründe für eine mangelhafte VoIP-Sprachqualität können sehr vielseitig sein. Wie erwähnt, kann das Problem beim Provider, an der verwendeten Telefonanlage oder an fehlerhaften Einstellungen liegen.

Konkret kommen folgende Fehlerquellen bei einer mangelhaften VoIP-Sprachqualität infrage:

  • Die Bandbreite der Internetverbindung ist zu gering oder schwankt zu sehr.
  • Die Signalstärke im WLAN oder für DECT ist zu gering.
  • Das mobile Datennetz wird nicht empfangen.
  • Drahtlose Geräte werden gestört oder deren Abdeckung ist unzureichend.
  • Die Netzwerkverkabelung ist veraltet oder fehlerhaft.
  • Der Router ist falsch eingestellt.
  • Eine Firewallregel fehlt.

Störungen beim Provider kommen zwar auch vor und gegen die kann man nichts tun außer warten, aber oft liegen die Ursachen auf Nutzerseite.

 

Wie verbessere ich die VoIP-Sprachqualität?

Die Sprachqualität messen

Audioqualität ist eine subjektive Angelegenheit, doch es gibt zwei objektive Messmethoden, um die VoIP-Sprachqualität zu verbessern. Viele Provider bieten einen Echo-Test an, mit dem Sie die Klangqualität prüfen können. Darüber hinaus verwenden Telefonhersteller und Provider das standardisierte PESQ-Verfahren, das aber nur Unternehmen mit einer entsprechenden Lizenz vorbehalten ist.

So finden Sie die Ursachen

Um die VoiP-Sprachqualität zu verbessern, stehen zahlreiche Werkzeuge zur Verfügung. Eine sehr gute Sammlung finden Sie bei Heise. Die dort versammelten Tools informieren über mögliche Störungen beim Provider, testen tatsächliche Bandbreiten, prüfen die Erreichbarkeit von Geräten und vieles mehr.voiptroubleshooter.com

Um die Fehlerquelle einzukreisen, empfehlen wir Ihnen die folgende Checkliste:

  • Prüfen Sie die tatsächliche Bandbreite Ihrer Verbindung. Am besten mindestens drei Tage lang und zu fünf verschiedenen Zeitpunkten. Bei starken Schwankungen sollten Sie Ihre interne Auslastung prüfen. Führt das zu keinem Ergebnis, kontaktieren Sie Ihren Provider. Für Unternehmen empfiehlt es sich, auf einen Business-Telefonanschluss zu setzen. Zwar liegen die monatlichen Kosten höher, dafür sind die Entstörfristen deutlich kürzer.
  • Testen Sie die Audioqualität interner Gespräche. Gibt es hier bereits Aussetzer oder Abbrüche? Dann liegt das Problem womöglich an Ihrem Netzwerk
  • Funktionieren Ihre Netzwerkkomponenten einwandfrei?
  • Gibt es beim Provider aktuell eine Störung?
  • Prüfen Sie Ihre Netzauslastung mithilfe eines Monitoring-Tools
  • Überprüfen Sie die verwendeten Sprachcodecs in den Einstellungen Ihrer Telefonanlage.
  • Kommen DECT-/WLAN-Endgeräte zum Einsatz? Dann sollten Sie klären, ob Basisstationen, Access Points und Repeater über die nötige Funkabdeckung verfügen oder ob sich Störquellen in der Nähe befinden.

 

Sprachqualität mit Mehrwert

Es gibt einiges zu beachten, um in den Genuss der hohen VoiP Sprachqualität von VoIP zu kommen, aber es lohnt sich. Die Audioqualität sucht ihresgleichen und Ihre Kollegen, Kunden und Partner werden Sie so gut verstehen wie nie zuvor.